Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Viertürmeblog! Gerne können Sie die vorhandenen Themen kommentieren oder ergänzende Infos dazu beitragen.
( o-e-k-o-.-f-j-s-...-g-o-o-g-l-e-m-a-i-l-.-c-o-m Bindestriche entfernen, Kringel-a ergänzen) Ich hoffe mit einer Mischung aus regionalen und überregionalen Themen Ihnen etwas Interessantes bieten zu können und wichtige Informationen zu verbreiten. Wenn Ihnen Beiträge gefallen, würde es mich freuen, wenn Sie Bekannte darauf aufmerksam machen oder diese über soziale Netzwerke weiter verbreiten. Falls Sie eine Suchmaschine zu einem der Artikel des Blogs geführt hat, kommen Sie hier zur Startseite: http://viertuerme.blogspot.com/ . Unten auf der Seitenleiste können Sie unter "Label" leicht nach Beiträgen zu bestimmten Themen suchen.
Artikel von mir oder den Reusings sind unter Copyleft und dürfen inhaltlich unverändert auf andere Seiten übernommen werden. Mit besten Grüßen, Felix Staratschek

Mittwoch, 7. März 2018

Video zu Kinderrechten und Grundgesetz

Verband Familienarbeit e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher wissen, gibt es zur Zeit eine Diskussion um die Aufnahme von “Kinderrechten” ins Grundgesetz. So schön das klingt, sehen wir dabei aber auch die erhebliche Gefahr, dass der Staat sich dann veranlasst sieht, unter Verfechtung angeblicher Kinderrechte die Rechte der Eltern immer weiter einzuschränken, was den Kindern letztlich mehr schaden als nutzen würde.

Aufgrund unserer Bedenken haben wir ein Video gemacht, um die Problematik anschaulich zu schildern. Und zum zweiten wollen wir als Verband selbst eine Formulierung der “Kinderrechte” für das Grundgesetz vorschlagen, die den Vorrang der Eltern bei der Vertretung der Rechte ihrer Kinder noch deutlicher zum Ausdruck bringt, als das bereits bisher im Grundgesetz festgelegt ist, um einer noch stärkeren Bevormundung der Eltern durch den Staat entgegenzuwirken.

So schicke ich einmal das Video mit dem Link:

https://youtu.be/w2Ja_zoVw44




Bemerkung zum Video:

Verschiedentlich wurde kritisiert, dass das Video (unter 10 Min.) zu sehr mit Informationen überfrachtet sei.

Aber bedenken Sie bitte:
---Das Video kann zu jedem Zeitpunkt angehalten werden, wenn eine Denkpause benötigt wird.
---Es kann stückweise zurückgespult werden.
---Es ist wiederholt anzusehen.
---Wer sich auf die Bilder konzentrieren will, kann einfach mal den Ton abstellen.
---Wer sich auf den Ton konzentrieren will, kann die Augen schließen usw.

Es wäre schön, wenn Sie das Video weiterverbreiten würden. Das würde die notwendige Diskussion befördern. Bitte sehen Sie es sich an und schicken es an Freunde, Bekannte usw.
Sie können es auch “liken” (Daumen nach oben) und teilen, z.B. bei Facebook, Twitter usw.
Es ist das erste Mal, das wir als Verband überhaupt ein Video gemacht haben. Videos sprechen gerade jüngere Menschen eher an als trockener Text. Durch möglichst große Verbreitung können Sie dazu beitragen, dass es bekannter wird.
Je größer die Klickzahl eines Videos, desto interessanter ist es für andere, die nach dem Thema suchen.
Die Klickzahl können Sie verfolgen. Sie ist nach Aufruf des Videos unten links angegeben.
Sie können auch die Kommentarfunktion nutzen.

Wer von unserem Verband keine vergleichbaren Mitteilungen mehr erhalten will, bitte melden.

Freundliche Grüße

Johannes Resch
stellv. Vorsitzender Verband Familienarbeit

www.familienarbeit-heute.de

www.johannes-resch.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen